Australian Shepherd

Natürlich könnte hier jetzt ein langer Text darüber stehen, wie wir zu unserem ersten Aussie gekommen sind, und dass dieser so besonders und einzigartig ist wie kein anderer danach… Und in gewisser Weise stimmt das ja auch, keiner ist wie unsere Peggy, aber wir haben auch keinen zweiten Shorty, eine zweite Ronja oder eine zweite Amber bekommen.
Alle unsere Hunde sind so individuell und charakterlich unterschiedlich, dass es ungerecht wäre, dem ersten Hund ein Privileg zuzusprechen, nur weil er zufällig vor den anderen ins Haus kam. Daher sind wir stets darum bemüht, allen unseren Aussies die gleiche Aufmerksamkeit und eine individuelle Förderung ihrer Fähigkeiten zukommen zu lassen. Für uns wäre ein Leben ohne Aussies nicht mehr vorstellbar. Hier steht auch nichts über das Erscheinungsbild und den Charakter des Aussie, denn dafür gibt es Handbücher, Zuchtbücher, Fotobücher die das viel besser und ausführlicher darstellen können. Und wir erwarten von allen Interessierten, dass sie sich über diese Rasse im Vorfeld ausreichend informiert haben.

Im ASCA Rasse Standard  wird der Aussie wie folgt beschrieben.

Allgemeines Erscheinungsbild: der Australian Shepherd ist ein gut ausbalancierter Hund von mittlerer Größe und Knochen. Er ist aufmerksam und lebhaft, zeigt Stärke und Ausdauer, kombiniert mit außergewöhnlichen Agilität. Etwas länger als hoch, hat er ein Fell von mittlerer Länge und Grobheit mit Färbung, die Vielfalt und Individualität in jeder Probe bietet. Eine identifizierende Charakteristik ist seine natürliche oder kupierte Bobtail. In jedem Geschlecht ist Männlichkeit oder Weiblichkeit klar definiert (aus dem ASCA übersetzt).

Wir züchten Hunde mit langen Ruten und welche mit Bobtail.